glamb Frühling 2011

23. November 2010

Glamb mit ihrer neuen Frühlingskollektion.

Auf gehts zu einer der ersten wirklichen Streetwearkollektion, die wir hier für das nächste Jahr vorstellen. Glamb klingt nicht gerade japanisch, ist es aber und das wird auch spätestens beim Anschauen des Lookbooks wieder klar. Diesmal ist das gar nicht negativ gemeint, denn diesmal gibt es auch gar nicht den gewohnt bunten und schlechten Mix von eigenartigen Styles sondern tatsächlich mal eine ernsthaft aussehende Kollektion mit leicht maritimen Flair.

Dem Frühling angemessen bestehen die meisten Outfits dann auch aus einem leichten T-Shirt plus geöffneter Jacke als Windschutz, dazu vielleicht eine Streetwear Jeans. Die Tees sind ein wenig ausgeblichen um eines Used-Look zu erzeugen. Der Rest der Teile ist dann aber meist farbkräftig um einen guten Kontrast zu den ausgeblichenen Shirts zu bilden, an sich eine tolle Idee.

Ein bisschen Knitwear gibts auch zu sehen, unter anderem auch einen extrem dünnen Cardigan. Leider hat man sich hier meiner Meinung nach nicht ganz so viel Mühe gegeben wie bei den Tees, denn gerade die Tees haben ein gutes zeit- und zarkenloses Design, was den Knits leider fehlt.

Hier wird auch der Trend für nächstes Jahr wieder klar, weniger Layering und Jacken werden als Style-Accessoire benutzt, als als wirklicher Layer.

[siehe auch: topfashionbloggers]

[Bildquelle: 1626]

The Wandering Eye: Ivy League Edition 2010

22. November 2010

Elitäre Styles von GQ.

Heute mal was ganz anderes, GQ hat eine weitere Fotoserie rausgebracht, diesmal unter dem Namen Ivy League und wie dieser schon vermuten lässt geht es hier um einen elitären Stil.

Tatsächlich sieht das Ganze dann nach Style für die Uni aus, zwar aus einem anderen Jahrhundert und aus England, aber unverkennbar. Wie immer sollen die Fotos natürlich eine Richtlinie für modebewusste Männer sein und wartet so mit einer Menge Ideen auf, die sich wahrscheinlich auch bald in den Kollektionen der ganzen Vintage Labels finden wird.

Wichtigstes Zubehör hier um zu zeigen, dass man wirklich zur Elite gehört ist wohl der Schal und besonders bemerkenswert ist wohl, dass der Schal unbedingt perfekt zum Outfit passen muss, also so wirken sollte, als wäre er speziell für dieses Outfit ausgesucht wurde und nicht etwa zu jedem x-beliebigen Anzug getragen wird.

Ansonsten findet man hier viel Klischee-Denken, Sakkos, Anzugshosen, Lederschuhe, an sich nichts besonderes, aber mit einer solchen Stilsicherheit ausgesucht, dass es kaum vergleichbare Fotos gibt.

Nachdem die Hosen einige Jahre auch wieder länger wurden und teilweise auch bis auf den Schuh getragen wurden, scheint es hier genau in die entgegengesetzte Richtung zu gehen, die Hosen sind allesamt ein wenig zu kurz gewählt, um den modischen Charakter der Kombinationen hervorzuheben.

[siehe auch: themindofjevan]

[Bildquelle: hypebeast]

The Week

21. November 2010

Geiler Streetstyle von BlackRainbow in ihrem neuen Lookbook.

An großen und wichtigen Themen hatten wir die Woche alles, bleibt nur der kleine Rest:

Adidas Originals legt grad mit einem Video Hand an eine Kampagne namens “We are London“, die den Londonern ihren eigenen Lifestyle wieder näherbringen soll.

Verrückten High Street gabs von Mjolk zu sehen, die ihre Sommerkollektion fürs nächste Jahr vorgestellt haben.

Besser in unser Repertoire hat da schon das Lookbook von BlackRainbow namens “Arc en ciel noir“, ne Menge Street Styles wild durcheinander gemischt.

Das wars auch schon mit interessanten Kollektionen. Ein paar coole T-Shirts hab ich die Woche noch von Kitsune und Andre gesehen, die Purple Shirts kommen gut an.

Dafür war die Sneakersfraktion diese Woche umso newsfreudiger. Den Nike Dunk gibts jetzt auch in einer Pro Variante von Nike SB mit ein paar tollen technischen Features.

Undefeated und Converse haben einen gemeinsamen Poorman Weapon rausgebracht, sieht interessant aus und es sollen wohl noch andere Farben folgen.

Echten 80-s-Neon-Style gabs diese Woche von Adidas mit dem Forum Mid Waxed in knalligem Orange zu sehen.

Viel unauffälliger und trotzdem richtig stylisch kommen dagegen die neuen Frazier von Vans OTW daher, außen grau, innen Wow.

Und zum guten Schluss haben GAP und Keds ihre Holidaykollektion an chukkatypischen Schuhen vorgestellt.

[Bildquelle: streetgiant]

Nixon Hawaii Lodown

20. November 2010

Da versteckt sich doch eine neue Lowdown im Gras, dabei ist es noch gar nicht Ostern.

Die Lodowns von Nixon gibts schon seit ner ganzen Weile. Der Clou an den Teilen ist, dass sie Flut- und Ebbezeiten für ein paar Jahre eingespeichert haben und diese dann ortsbezogen anzeigen können. Vielleicht nicht sonderlich hilfreich für alle Nicht-Surfer, dann aber immer noch ein nettes grafisches Gimmick. Bis jetzt konnte ich mich mit den Lodowns nichts so richtig anfreunden, denn das ist wieder mal eine Nixon aus dem unteren Preissegment, die sehen nicht nur billig aus, sondern die Verarbeitung lässt oft auch zu wünschen übrig und für rund 100 Euro kann man schon eine funktionstüchtige Uhr erwarten.

Wie dem auch sei, jetzt gibts die Lodown in hawaiianischen Farben blau, rot und weiß. Der Gewinn kommt zu Teilen auch irgendeiner hawaiianischen Organisation zugute, aber das ist hier wohl nicht der wichtige Fakt. Wirklich wichtig ist nur, dass es nun endlich mal ne Lodown in ordentlichen Farben gibt, denn das Modell an sich sieht nicht schlecht aus und mit den neuen Farben passt die Uhr total gut zu fast allen Streetwear-Outfits.

Die Uhr sieht mit den Farben nun zwar nicht unbedingt teurer aus, das Gesamtbild stimmt aber nun vielmehr und das Ganze erinnert mich ein wenig an die Nooka Uhren.

[siehe auch: hype-life]

[Bildquelle: hypebeast]

Adidas Originals und Mita Rod Laver Vintage 2010

19. November 2010

Einfach ein absolut gelungener Sneaker.

Huiuiui, das ist ja mal ein langer Titel, aber hey, diesmal lohnt es sich hinzusehen, das verspreche ich. Seitdem Adidas versucht modischer zu werden und mit dem Originals Label und zahlreichen eigenartigen Kooperationen immer wieder modisch grenzwertiges auf den Markt bringt hatte ich die Hoffnung auf einen richtig rundum gelungenen Sneaker von Adidas schon fast aufgegeben und meine 5 Jahre alten Superskate II schon auf den Thron meiner Adidasschuhe gestellt.

Der Rod Laver Vintage aber könnte meine Superskates ablösen, denn hier haben wir mal wieder einen Sneaker von Adidas der von vorn bis hinten absolut sympathisch rüberkommt.

In braunem Veloursleder passt er zwar nicht unbedingt hunderprozentig ins aktuelle Modebild bei den Sneakern, aber durchaus zu allen Vintage Outfits. Auch zu aktuellen Workwearkombinationen sollten die Schuhe perfekt passen, denn hier ist nichts zu auffällig oder farbgewaltig.

Passend zum Braunton des Leders fällt diesmal auch die gummierte Umrandung in der gleichen Farbe aus und auch die Sohle passt haargenau zum Rest des Sneakers. Ansonsten ist das Design unverkennbar von Adidas, irgendwas zwischen Campus, Superstar und Sportschuh, die Form ist einfach genial entspannt und erinnert mich wieder daran, worum es bei guten Sneakers wirklich geht, nämlich dass sie einfach zu einem selbst passen und man sich wohl darin fühlen kann.

Um die Teile zu erwerben müsst ihr leider bis nach London fliegen, aber hey, das kostet heute auch nicht mehr als 20 Euro und zu Weihnachten ist London sowieso immer schön.

[siehe auch: kstreetwear]

[Bildquelle: sneakerfreaker]

Woolrich Woolen Frühling 2011

18. November 2010

Woolrich Woolen mit tollen neuen Jacken.

Nachdem die letzten Kollektionen und Capsules von Woolrich Woolen mir persönlich einfach zu uneuropäisch und zu Vintage waren gibts jetzt mal wieder ein Preview mit richtig tollen Sachen des Outerwear Labels.

Schade hier auch wieder, dass die Kollektion erst im Frühling oder Sommer erscheint, denn im Moment gibt es in Sachen Outerwear nicht allzu viel coole Sachen, besonders an einfallsreichen Jacken fehlt es im Moment am Markt. Und genau an dem Punkt kann Woolrich Woolen punkten. Inspiriert von älteren Labels und trotzdem mit eigenen Ideen sehen die Jacken diesmal nicht alle gleich, sondern jede für sich gut aus.

Bestes Modell für mich ist die sandfarbene Jacke mit den drei Eingriffen an der Front. Normalerweise sieht man den Style eher bei sportlich orientierten Labels, Woolrich Woolen hat es hier aber perfekt geschafft einen doch recht sportlichen Stil der Jacke mit ein wenig Vintage zu versehen, so dass das ganze sehr erwachsen und edel wirkt.

Auch die restlichen Jacken sind nicht schlecht und decken alle Gebiete, die man bei einem guten Herrenausstatter finden sollte, von Military bis hin zu Meeresthemen ist alles dabei.

Auffallend ist hier auch, dass die Farbtöne alle sehr viel blau oder Erdtöne mit drin haben, so dass die Kollektion insgesamt eher natürlich als künstlich wirkt. Eine schöne Vorschau auf eine hoffentlich noch wachsende Kollektion.

[siehe auch: the189]

[Bildquelle: sartoriallyinclined]

Us Versus Them Herbst 2010

17. November 2010

Machete gibts jetzt auch auf Tees, endlich!

Us Versus Them wächst und wird immer besser, nach der schon sehr starken Sommerkollektion mit tollen T-Shirts, gibt es jetzt auch im Lookbook zum Herbst so heiße Teile zu sehen, dass man es teilweise gar nicht glauben kann, dass Us Versus Them noch gar nicht so bekannt sind hierzulande.

Zwar gibt es bei den Tees oft auch eine polititsche oder gesellschaftliche Message, das besondere sind aber vor allem die handgezeichneten Grafiken auf den Oberteilen. Irgendwo zwischen Comic, Warhole und Graffiti befindet sich der Style und passt zu dem Label wie die Faust aufs Auge.

Das Tee mit Palme und Machete ist dabei natürlich der absolute Eye Catcher der Kollektion und mein persönlicher Favorit unter allen T-Shirts im Herbst bis jetzt.

Ansonsten sieht man natürlich nicht nur handgezeichnetes, sondern tatsächlich auch ein paar Fotos und Grafiken, die teilweise auch auf die Positionierung des Labels im Bike-Lifestyle-Gebiet klarmachen, der inzwischen ja neben den Skatelabels fast genau so einen großen Hype erzeugt mit seinen coolen Fixies.

Schade find ich nur, dass sich das Label noch nur auf Tees beschränkt hat, ein paar coole Streetwear Jeans hätten den Outfits den Rest gegeben. Nächstes Mal vielleicht, die allgemeine Meinung geht ja dahin, dass sich mit Tees allein sowieso nicht mehr soviel verdienen lässt.

[siehe auch: fixiefactory]

[Bildquelle: hypebeast]

Mors Herbst 2010

16. November 2010

Alle Schuhe der Herbstkollektion von Mors auf einen Blick.

Heut gibts mal ein wenig Abwechslung im Niké-Adidas-Supra-Jungel mit einem Label, das wir hier noch gar nicht vertreten hatten. Mors gibt ein Fotoshoot zu seiner aktuellen Herbstkollektion raus zu der es ja schon anfang des Monats gute Previews gab.

Die Sneaker in Low- und Highvarianten sidn dabei schon irgendwie an den TK Society angelehnt und haben sich auch sonst viel von den Styles anderer Hersteller geklaut. Das fällt hier allerdings gar nicht so negativ auf, denn Mors hat auch ein paar eigene Sachen eingebaut, so scheint besonders die Materialauswahl außergewöhnlich zu sein.

Neben dem gewöhnlichen Wildleder ist auch ein schön gemustertes Leder im Fischlook dabei, gabs an sich bei den anderen Labels lang nicht mehr so gut zu sehen.

Auch eine eigene Idee von Mors scheint die nach oben gezogene Gummiumrandung der Schuhe zu sein, die an der Oberkante vernäht wurde. Das macht die Schuhe natürlich hochwertiger und ist wohl neben der Fotoshootlocation auch der einzige Hinweis auf das maritime Thema der Kollektion.

Insgesamt wirkt die hohe Variante der Schuhe etwas dünn und unspektakulär. Bei der niedrigen Version hingegen kommen die Details besser und auch die Rückseite der Sneaker wirkt nicht ganz so langweilig.

Wer nicht aus dem Ausland importieren will, aber trotzdem ähnlich coole Sneakers haben mag, kann es ja mal mit ein paar Schuhen von Boxfresh versuchen.

[siehe auch: thefreshstock]

[Bildquelle: hypebeast]

Deluxe Frühling 2011

15. November 2010

Leichtes Layring zum Sommer von Deluxe.

Das sind nicht die ersten Bilder, die wir von der kommenden Kollektion von Deluxe sehen, denn die Japaner waren in letzter Zeit schon in mehreren Previews und Kooperationen unter anderem mit Vans zu sehen.

Auch von der Winterkollektion kennen wir den Style schon, der sich eigentlich kaum verändert hat.

Bedenkt man, dass Deluxe ja aus der asiatischen Ecke kommt, sehen die neuen Looks sehr europäisch aus. Dabei geht es hier hauptsächlich um leichte Sachen, die man halt im Frühling so tragen kann. Anders als bei den Workwear-Kollektionen der letzten Tage, ist das Ganze hier aber schon ein wenig verspielter, farbiger und noch lockerer.

Grundlage der Outfits bilden immer dunkle Basics, die dann mit ein paar farbigen Akzentierungen aufgewertet werden. Also dunkle Hose und hell farbiges Hemd oder dunkle Hose, dunkles Hemd und helle Jacke über den Hemd. Das ist beim Layering ein gut bewährtes Konzept und funktioniert hier auch perfekt.

Davon abgesehen, dass sich die Outfits ganz schön ansehen gibts aber nicht allzu viel zu sagen, das Fotoshoot ist nicht sonderlich einfallsreich und auch die Sachen sind sicherlich nicht innovativ. Ist halt guter Durschnitt, der aber auch gut und gerne von H&M kommen könnte.

[siehe auch: highsnobiety]

[Bildquelle: slamxhype]

The Week

14. November 2010
nixon-holiday2010-barneys-collection-1

Alle Modelle aus der Kollektion von Nixon und Barneys gibts in 2 stylischen Farben.

Woche für Woche geht ins Land und hier kann man einfach nicht alles schreiben was so passiert, hier also die kurze Zusammenfassung der verpassten Sachen diese Woche.

Die Supreme Kollektion für den Winter haben wir ja nun schon mehrmals gesehen, fürs Warp Magazine wurde jetzt noch ein neues durchaus stimmiges Fotoshoot der Kollektion angefertigt.

QWSTION hat ein paar tolle Taschen designed, bisher gabs nur wenig zu sehen, das ändert sich hoffentlich bald.

Ab gehts zu den Schuhen: Mal was ungewöhnliches sehen? Bitteschön, da wären die Christian Louboutin Denim Rollerball Spikes, Schuhe aus Jeans mit Stacheln. Eigentlich zu verrückt für diese Welt, den Blick aber durchaus wert.

Weniger verrückt und trotzdem noch auffällig genug ist der Reebok Pump, den es jetzt als Omni Zone gibt.

Ein paar schöne Bootsschuhe hat Human Made die Woche vorgestellt.

Wer noch immer auf Military steht, der kann sich jetzt glücklich schätzen, denn Abahouse scheint in seiner kompletten Kollektion Tarnmuster zu verarbeiten.

Der Niké-Schuh der Woche? Der Blazer Mid in Matte Silver, schön anzuschauen und erfahrungsgemäß noch schöner zu tragen.

Bleibt noch das beste zum Schluss, Nixon und Barneys haben die Holidaykollektion für ihre Uhren rausgegeben, gewohnt stylisch von Nixon und diesmal durch Barneys mit ein wenig mehr Stil lohnt sich auch mehr als ein Blick.

[Bildquelle: sneakhype]