Archiv für die Kategorie ‘Schuhe’

Vans Hemp Rata

Samstag, 02. Januar 2010
vans-hemp-rata-vulc-front

Vans Hemp Rata Vulc, coole Schuhe im Sommerlook

Ich kann mich erinnern, dass wir bei den frühen Previews für den Sommer viele hochgekrempelte Chinos in Kombination mit Low Canvas Schuhen gesehen haben. Genau solche Schuhe gibt es jetzt von Vans im neuen Look. Die Vans Hemp Rata Vulcs, haben zwar die vanstypische Sohle, bestehen ansonsten aber nicht wie üblich aus Segeltuch oder Leder sondern aus Hanf.

Völlig legal und gut ausschauend kommen die Teile jetzt in schwarz und azurblau her und machen zu einer hellen Chino sicher auch eine gute Figur. Da kann man sich jetzt schon auf den Sommer freuen wenn wir so schicke Schuhe von Vans sehen. Ich geb zu ich mecker oft über Vans rum(da man sich dort designtechnisch lange ausgruht hat), aber da hat man diesmal echt den Trend erkannt. Und da Vans auch hierzulande gut erhältlich ist, kommen wir sicher auch in den Genuß ein paar Exemplare davon bald auf den Straßen zu sehen.

Bleibt noch abzuwarten wie die Schuhe angenommen werden. Vans ist ja bekannterweise eigentlich eher Skatewearpionier und nicht Mainstreambelieferer und damit im neuen Marktsegement doch auf relativ wackeligen Beinen. Sicherlich gehört das ganze aber auch zum großen Vans-Plan, die Marke mehr als Lifestyle unter Jugendlichen zu etablieren, wie natürlich auch diverserse Veranstaltungen und Konzerte zeigen, bei denen Vans Sponsor ist.

[siehe auch: highsnobiety]

[Bildquelle: uristocrat]

Jordans

Mittwoch, 30. Dezember 2009
jordan-brand-feb-2010-release-info-04

der Jordan Melo M6

Jordan ist nicht nur der Name eines Basketballidols, sondern auch der Name einer sehr erfolgreichen Schuhserie von Niké in Anlehnung an die Schuhe von Michal Jordan.

Klar sind das an sich Basketballschuhe, aber eigentlich sind die meisten Modelle für den alltäglichen Gebrauch gedacht und nicht zum Basketballspielen. So setzt sich das Design auch gewohnt streetmäßig fort. Schon die ersten Air Jordans wurden wegen ihrer ungewöhnliche Farben verteufelt und geliebt.

Ein neuer Schuh hat sich in die Kollektion eingeschlichen, der Jorand All-Day, der wie gesagt sicher eher ein Alltagsschuh als Sportschuh ist. Schön ist, dass man hier nicht an Details gespart hat und vor allem die vielen verschiedenen Materialien zeigen, wie hochwertig hier die Herstellung eigentlich ist.

Das Highlight für mich ist jedoch der Jordan Melo M6(auf dem oberen Bild), der sicher auch super zum Club Outfit passt. Der Sneaker ist einfach gehalten und besteht eigentlich nur aus 2 Grundelementen, die aber so eigenwillig miteinander kombiniert sind, dass es einfach irgendwie eigenartig aussieht und man nicht mehr wegsehen kann.

Alles in allem ist die Kollektion was für Leute, die den Tragekomfort von hoch geschlossenen Schuhen zu schätzen wissen. Glaubt mir so ein Jordan was ganz anders als ein Vans Sk8 High oder ähnliches. Designtechnisch ist die Kollektion wie wir das von Niké kennen irgendwo zwischen aktueller Streetwear und Clubwear angesiedelt und somit ist für fast jeden was dabei.

jordan-brand-feb-2010-release-info-15

der Rest der Kollektion

[siehe auch: hypesrus]

[Bildquelle: sneakernews]

Adidas Silas

Montag, 28. Dezember 2009
686-winter-hypebeast-1

der Adidas Silas, frische Farben und technisch absolut top

Oja, heute ist ein guter Tag, eigentlich sollte heute Weihnachten sein, denn heute hab ich die geilsten Sneaker des Jahres gesehen. Heute darf mal wieder Adidas punkten, denn die haben die Trends des letzten Jahres und der jetzigen Zeit perfekt zu einem Sneaker zusammengefasst, dem Adidas Silas in braun und grün.

Das Wildleder fügt sich gut in die Ära von stark texturierten Schuhen ein und ist bei Adidas eigentlich schon länger Standard. Die mit glattem Leder abgehobene Kappe verstärkt die Texturierung nur. Die hellen Highlights dagegen sind eine kleine Anlehnung an die moderne Streetwear und geben dem Sneaker etwas Einzigartiges, die ihn zu einer gut ausbalancierten Mischung aus Design und Alltagstauglichkeit machen.

Hier sieht man auch nochmal gut die Errungenschaften der Sneakertrends der letzten Jahre. Die vulkanisierte Sohle, alle Highlights sind genäht und die Hacke ist verstärkt. Schon seit einem Jahren hat Adidas fast alle Sneaker zur Spitze hin immer linearer abflachen lassen, was auch viele andere Hersteller aufgegriffen haben.

Der Silas ist relativ neu und vielleicht sehen wir hier gerade den Adidas-Samba Konkurrenten für die nächsten Jahre, da kann man schon gespannt sein.

Achja zu dem ganzen Designkram kommt auch noch dass die Silas auch stabilisierend wirken sollen und Schocks absorbieren, denn sie sind ja Skatesneaker und somit für den Alltagsgebrauch auch absolut zu empfehlen. Eigentlich ist auch das in letzter Zeit ein Trend, dass unsere Sachen immer technischer werden. Da wird man in Zukunft sicher nicht nur bei Schuhen viele Aha-Erlebnisse haben.

[siehe auch: kicksonfire]

[Bildquelle: highsnobiety]

Reeboks Frühling

Samstag, 26. Dezember 2009
reebok-spring-2010-footwear-front

Sneakers mit Tradition neu aufgelegt

Auch wenn Niké mit den fast täglichen Veröffentlichungen ihrer Previews für den Frühling langsam die Laune auf neue Sneakers verdirbt, darf man andere Marken sicher nicht außer Acht lassen. Reebok hat ist schon lange im Geschäft und weiß wie man Sneakers macht.

Reebok geht allerdings in eine wenig andere Richtung als Niké. Im Preview für den Frühling von Reebok ist leider fast nichts Neues zu sehen. DIe vorgestellten Sneaker sind allesamt alte Modelle, die ein wenig erneuert wurden. Ex-O-Fit und Konsorten haben einen teilweise neuen Anstrich bekommen und die Materialien sind etwas technischer geworden.

Für mich sieht das eher so aus, als erhoffe sich Reebok, dass die Stammkundschaft und Fans der alten Modelle siich dieser erneut zulegen. Vom Gewinnen neuer Fans und Liebhaber scheint Reebok nichts zu verstehen. An sich sind die Sneaker zwar okay und die Qualität stimmt sicher bei Reebok auch wieder, aber wenn man sich auf einem so heiß umkämpften Marktsegment befindet, dann kann man einfach nicht nur ein bisschen farbloser als Niké, ein bisschen designloser als Vans und ein bisschen qualitätsloser als Adidas sein, das reicht einfach nicht, um die Menschen zu begeistern.

Hört sich jetzt auch sicher schlimmer an als es ist, alle Previews von den neuen Sneakern sind grundsolide und sicher auch für den Alltag geeignet, aber nichts für Fashion-Victims.

Mehr Infos zu den angesagten Reebok-Easytones finden Sie auf Schuh-World.de.

[siehe auch: highsnobiety]

[Bildquelle: sneakermaniac]

Adidas Originals

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Ich liebe Adidas ja wegen seiner Qualität und schicken Sneaker und trotzdem nervt es mich in letzter Zeit irgendwie jeden 2. Studenten in der Stadt mit Adidas Samba Schuhen rumlaufen zu sehen. Dabei macht Adidas es einem mit einer sehr großen Auswahl an Styles eigentlich sogar leicht, mal was anderes zu finden. Gerade sind die Adidas Originals Previews für den Sommer 2010 rausgekommen und nach alter Tradition wurden in der Kollektion bekannte Adidasprachtstücke von Gastkünstlern verschönert. Oft endet das natürlich in absolut freaky aussehende Teilen, kann aber manchmal auch interessant sein und ist oft auch der besondere Hingucker, falls man bunt zum Clubbing erscheinen will.

So enthält die Kollektion zum Beispiel total verrückte Sneakers. Der JS Wings bekam tatsächlich Flügel  und einen Regenbogenanstrich und der  JS Rockstar ist jetzt in grellem gelb mit glänzendem Leder und einer 3-zackigen Zunge erhältlich. Kaum zu beschreiben, sehr euch die Bilder an. Das sind ganz bestimmt keine Schuhe für den Alltag, aber auf jeden Fall Schuhe mit denen man sich sehen lassen kann und das auch noch in gewohnter Adidasqualität.

Als Sahnehaube und zur Schmach aller Schwarz-Gelb-Samba-Studenten gibt es in der Kollektion einen völlig exzentrischen Adidas Samba, der an seiner Oberfläche Blasen aufweist und ein wenig nach dieser Bubble-Folie aussieht, aus der man so gern die Bläschen rausdrückt.

Den Rest der Kollektion kann man sich auch auf formatmag anschauen.

[Bildquelle: hypebeast]

Knowledge Winter und Niké Video

Dienstag, 22. Dezember 2009
know1edge-2009-winter-collection-2

ein klein wenig Vintage in der Winterkollektion 2009 von Know1edge

Wer schon so ein bisschen Vintage Style in diesem Winter haben will, der muss sich unbedingt mal die Kollektion von Know1edge anschauen. Karierte dicke Hemden und Wolljacken mit etwas älterem Aussehen geben der Kollektion einen leichten Hauch von Vintage. Dabei ist es Know1edge gelungen, eine gute Kombination von Basics anzubieten, die vor allem zu jungen Männern gut passen. Die Fotos sehen fast so aus, wie aus einem Indie-Rock-Video, vielleicht also auch einen Blick für Fans dieser Musik wert. Allerdings sind die Sachen nicht gerade was für die derzeitigen Temperaturen, da muss man sichd ann natürlich auch extra einpacken. Aber hey, irgendwann kommt immer der Augenblick wo man die Jacke auch mal auszieheh muss und dann eben auch mit dem Zeug was man drunter hat gut aussehen muss.

santa-lebron-kobe

Niké-Werbung mal anders!

Noch was ganz anderes aber super witziges was ich heute entdeckt hab ist das Nike Basketball Video mit den MVPuppets . Ein rappender Santa und ein paar Basketball spielende Rentiere gehen in dem Video mächtig ab udn ein paar witzie Lyrics gibs gleich dazu. Unbedingt mal anschauen! Ich finde es müssten viel mehr Hersteller solche Werbung machen, dann wär das wenigstens mal angepasster an die doch inzwischen internetzentrierten Zielgruppen. [Bildquelle: hypebeast, uristocrat]

Vans im Frühling

Donnerstag, 10. Dezember 2009
vans-boat-low-1

der Vans Boat Low mit Leder und Segeltuch

Da werde sich viele Sneakerfreunde und vor allem Skater freuen, Vans hat seine Frühlingskollektion an Schuhen gezeigt. Vans hat im letzten Jahr für mich persönlich nicht mit den anderen Sneakerherstellern mithalten können und hat zuviel auch seinen vor Jahren erworbenen Lorbeeren ausgeruht hat. Während Hersteller wie Boxfresh und Keds, die die gleiche Zielgruppe haben, die Zeichen der Zeit erkannt haben und sehr zeitig Sneakers aus glänzendem Leder präsentierten, musste man bei Vans schon sehr lange auf trendige Sneakers warten. Dafür gibt es dieses Jahr wieder Sneaker, die den Stand der Marke als Ikone in der Skatewear widerspiegeln.

Es gibt neue Versionen des Sk8 High und des Eras und farblich gesehen ist die Kollektion eigentlich auch kein Quantensprung. Es fällt eigentlich lediglich auf, dass Vans anstatt dem Trend nachzugeben und buntere Farben zu verwenden, sich auf braune und erdige Farben beschränkt und schwarz schon als stärkste Farbe mit dabei hat.

Diese Beschränkung auf wenige Farben scheint aber gerade ein logisches Element der Kollektion zu sein, da Vans sich stark auf verschiedene Materialien konzentriert hat. Ähnlich wie wir das allgemein in der Mode zur Zeit gerade erleben, dass stark texturierte Materialien oder Kombinationen von texturierten Materialien in sind, kann man auch bei den Sneakers von Vans neuerdings Kombinationen aus Leder und Segeltuch entdecken. Auch gerade verschiedene Lederarten spielen auf mehreren Schuhen eine wichtige Rolle, um die Konturen hervorzuheben. Jetzt wird auch klar warum Vans auf zu starke Farben verzichtet hat, denn durch die würde man die Materialunterschiede wahrscheinlich auch gar nicht gut wahrnehmen können.

Trotz der neuen äußeren Hülle kannn man alle Schuhe in ihren Grundformen immer noch erkennen und weiß beim Hinschauen sofort, dass es ein Vans Sneaker ist.  Sieht so aus, als hätte Vans endlich gelernt, sinnvoll bei anderen abzuschauen.

[siehe auch: theawesomer]

[Bilquelle: eukicks]

Nikés Holiday

Freitag, 04. Dezember 2009
nike-blazer-mid-09-2-540x432

neue stylische Farben für den Blazer Mid

Seit neuestem ist Niké wieder auf Kurs durchzustarten. In den letzten Wochen und Tagen wurden eine Menge neue und aktualisierte Schuhe, sowie Jacken vorgestellt. Also Zeit mal wieder bei Niké reinzuschauen, was da eigentlich los ist und wo es hingehen soll mit den neuen Schuhen.

Niké war ja eigentlich nicht für seine Sneaker berühmt und haben eher durch Laufschuhe und Hoodies geglänzt. Eine Neuauflage ihrer Blazer Mid, die stark an Vans Skate Highs angelehnt zu sein scheinen, ist die auffälligste Neuerung bei Niké zur Holiday Season dieses Jahr. Krasse Farben und das Kopieren anderer Firmen, so kann man eigentlich auch viele der anderen Neuauflagen und Neuerscheinungen bei Nike beschreiben.

nike-blazer-hi-ac-front

sieht gar nicht mehr nach altem Niké aus, der Blazer High

Die einzigen kreativen Highlights die ich entdecken konnte, sind die Blazer AC High LE, glänzende Ledersneakers mit Klettverschluss. Eigentlich gut für den Winter geeignet, da hat Niké auf jeden Fall mitgedacht. Für den Mainstream Trend ist das aber sicher schon zu weit, da die Schuhe zu sehr glänzen und mehr wie Synthetik, als wie Leder wirken.

Niké scheint mit seinen Schuhen immer mehr in Richtung stylischer Clubwear zu gehen, die eher Aufsehen erregt, als einen Anspruch auf Anpassung oder Funktionalität zu haben.

Eine schöne Sache, die auf der Homepage auch auffällt ist, dass man sich die Farben für seinen persönlichen Schuh auch ganz individuell einstellen kann. Auch hier hat Niké bei anderen Herstellern kopiert, trotzdem eine gute Sache denke ich.

Für alle Fans von warmen Farben, gibt es bei Niké eine Neuauflage der Canarinho-Kollektion aus Brasilien, bei denen einem schon beim Anschauen wärmer wird.

[siehe auch: dunkbar]

[Bilquelle: hypesrus, sneakercelebration]

Vision Street Wear is back

Donnerstag, 22. Oktober 2009
visionstreetwear.com

(Quelle: visionstreetwear.com)

Und wieder eine coole Firma die es zurück geschafft hat und uns mit frischen Styles versorgt.

Vision Street Wear kommt aus dem Bereich der Skatewear und wurde das erste mal vor über 30 Jahren gegründet. Zu dieser Zeit war Skateboarding absolut populär, der Ollie wurde erfunden und es gab erste Wheels aus Urethan, kurz eine neue Ära des Skateboarding begann. Auf dieser Welle schwamm Vision mit und hatte zahlreiche Endorsements mit Pros denen sie ihre eigenen Decks gestaltete. Vision Street Wear stand damals auch für die Verbindung von Musik und Skateboarding, so wie wir das halt heute kennen.

Nachdem Skateboarding ein wenig aus der Mode kam verschwand auch Vision von der Bühne. Jetzt, da die Zeit reif ist, dass auch nicht-Skater Streetwear im Skatestyle tragen wagt sich die Firma jedoch mit einer stylischen Sneakerskollektion zurück.

Ich hab ja schon mehrmals meinen Missmut über neonfarbene Schuhe geäußert. Nun muß ich zugebenen, dass Vision es geschafft hat meine Meinung ein wenig umzubiegen. Es gibt in der Kollektion tatsächlich komplett bunte Sneakers, die trotzdem nicht zu verspielt oder billig wirken. Die Sneakers sind natürlich zum Skateboarden geeignet, das heißt für alle die sowas noch nicht anhatten, absoluter Tragekomfort und Schutz vor Umknicken, 2 Fakten die nicht nur Skate zu schätzen wissen sollten.

Neben den normalen Sneakerformen gibt es noch ein paar Skatehighs, die im Vergleich mit anderen Marken ala Vans jedoch meiner Meinung nach nicht mithalten können.

Gucci Icon-Temporary

Montag, 19. Oktober 2009
markronson.co.uk

(Quelle: markronson.co.uk)

Mark Ronson – gerade musikalisch sehr angesagt – wagt sich jetzt das erste Mal an ein Modeendorsement heran. Der populäre DJ/Musikproduzent/Schlagzeuger usw. ist ja nicht nur verdammt musikalisch sondern auch ein auffällige Styleikone. Das fand auch Gucci und hat den Herrn Ronson ein paar Herrenschuhe entwerfen lassen.

Die Schuhe orientieren sich an klassischen Lederschuhen im gehobenen Stil wie sie zum Beispiel President Kennedy trug. Ronson macht keine großen Experimente sondern bringt einfach ein paar wirklich elegant schick aussehende Schuhe auf den Markt. Gerade letztens hatte ich ja einen Artikel über Clubwear und das wären sicher Schuhe die super zu einem Clubabend passen würden.

Leider wird es die exklusiven Teile auch nur in ein paar neuen Gucci-Läden geben, die unter anderem in New York eröffnet werden sollen. Sicher gibt es dann auch nur eine begrenzte Anzahl, so dass den meisten das Glück verwehrt bleiben wird, welche zu bekommen. Aber egal, genauso gut kann man sich den Stil auch abschauen. Gerade da Mark Ronson eher ein Gesamtkunstwerk an sich ist, das sowohl in funkigen T-Shirts sowie komplett klassischen Anzügen zu finden ist, kann man eine Menge von ihm lernen und der Stil seiner Schuhe bei Gucci kann da nur der Anfang sein.

Mark trifft den Trend im Moment immer wieder genau auf den Kopf und ist meistens nur noch im Anzug zu sehen, da könnten sich viele ein Beispiel nehmen.