Archiv für Juni 2010

In4mation Sommer 2010

Mittwoch, 30. Juni 2010
In4mation-Summer-2010-Lookbook-01

Boardshorts sind auch diesmal wieder die Stärke von In4mation.

Sommermode aus Hawaii, das kann eigentlich nur gut sein, wenn sie von In4mation kommt. Das Label hat sein Lookbook mit den Teilen des Sommers rausgegeben, Shorts, Tees, Caps und Hemden, alles dabei für einen Strandtag. Highlights sind dabei eindeutig die Boardshorts und die Hemden.

Die Shorts orientieren sich gar nicht mal so sehr an der Konkurrenz, sondern haben ein eher zeitloses einfaches Design, weit weg von den allseits bekannten Blümchenshorts von H&M.

Die meisten T-Shirts sind etwas flach geraten, haben dünn und langweilig wirkende Designs, das einzige Tee, das überzeugen kann, ist das weiße mit dem Sonnenuntergang, das so ein wenig Vintage Flair mitbringt.

Auch die Caps sind eher Standard, wirken wie aus einer Kollektion von vor 5 Jahren, sind aber durchaus robust designed, kann man an sich nicht meckern, ein wenig mehr Einfallsreichtum hätte ich mir aber schon gewünscht.

Die Hemden schließlich wirken wieder sehr aktuell, besonders das gelb gefärbte wirkt sehr frisch und passend zu den eher dunkler ausfallen Shorts, die eine tolle Kombi mit den Shirts abgeben sollten.

In4mation enttäuscht uns also auch diesmal wieder nicht und bringt ein paar schöne Sachen raus, ist zwar nicht alles super gelungen, aber das ist ja in den wenigsten Kollektionen der Fall.

[siehe auch: hypelg]

[Bildquelle: highsnobiety]

Vans Guata Stripe und Adidas James Bond

Dienstag, 29. Juni 2010
vans-slip-on-guata-stripe-pack-2-600x354

Die neuen Guata Stripes von Vans, so müssen mexikanische Muster aussehen.

Heute konnte ich mich nicht so recht entscheiden zwischen 2 Schuhen, deswegen gibts heut einfach beide zu sehen.

Vans darf mit dem Guata Stripe Slipon den Anfang machen. Inzwischen sind die Slipons Releases ja auch relativ rar geworden, denn Vans scheint erkannt zu haben, dass man mit schlichten Durchschnittsmodellen den Markt nichtmehr wirklich erobern kann und hebt sich die Releases für wirklich frische Sachen auf. Der Guata Stripe wartet mit tollen mexikanischen Mustern auf und hat genau das Strandfeeling, das man zu oberkörperfrei und einer Boardshorts braucht.

Für mich ist das ganz klar ein Highlight der Slipon-Serie und sollte für einen echten Fan kaum fehlen, zumal jetzt in etwa die Zeit ran sein sollte, wo die Slipons aus dem letzten Jahr in ihre Einzelteile zerfallen. Da fragt man sich natürlich ob es nicht möglich wäre ein paar Slipons herzustellen, die nicht nach einem Jahr Gebrauch an allen Stellen zerreißen.

DSC0147

James Bond for David Beckham, kommt im Herbst 2010 raus.

Das 2. Schuhpaar auf dem Programm heute ist das Adidas James Bond for David Beckham, im Moment nur ein Preview, erscheint aber schon im Herbst 2010. An sich ist das kein besonders auffälliger Sneaker, gefällt mir aber trotzdem gut, da man hier den trendigen schlichten Grauton, der grad so in ist mit einer darüberliegenden braunen Lederschicht verarbeitet hat, was schon sehr hochwertig aussieht und sich durchaus auch mal zu weniger casualmäßigen Auftritten eignet.

[siehe auch: shoespims, freshnessmag]

[Bildquelle: kicksonfire, shoes-up]

Freshjive Herbst 2010

Montag, 28. Juni 2010
freshjive-2010-fall-winter-12

Freshjives "unbranded" Herbstkollektion

Schon gruselig, dass es jetzt wieder auf den Herbst zugeht, wenn man sieht wieviele Labels auf einmal mit den Herbstkollektionen ankommen, da mag man eigentlich gar nicht dran denken bei den herrlich warmen Zuständen momentan. Freshjive stellt jetzt seine Herbst- und Winterkollektion vor, hat für mich dabei aber wohl nicht den ganz großen Treffer gelandet. Wiedermal sehen wir viel Knitwear in Form von Hoodies, Pullovern und Cardigans. Tatsächlich sind die knitted Hoodies und Pullover sehr gut gelungen. Der Hoody hat einen weiten runden Ausschnitt, was ihn sehr gemütlich wirken lässt und die Pullover haben auch einen relativ weiten eingeschnittenen Ausschnitt, der eher an die schräg eingeschnittenen Teile erinnert, die man von Ucon und Co. kennt. Die Hemden und Shirts sind dann allerdings irgendwie mit einer Lieblosigkeit hindesigned, dass es einem fast den Atem verschlägt. An sich sind das alles Standardmodelle, bei denen man versucht hat mit viel Druck und mehreren Materialien neue Ideen einfließen zu lassen und diese Anstrengung sieht man den Hemden sehr negativ an. Die T-Shirts sind ein wenig vintage geworden und an sich okay, aber halt nicht das Highlight der Kollektion. Insgesamt kann man also sagen, dass Freshjive im Kerngebiet der Herbstbekleidung, der Knitwear ins Schwarze getroffen hat, der Rest diesmal aber leider zu kurz kam. Verrückterweise verzichtet das Label in einer Reihe seiner Kollektionen darauf, ihr Label auf die Kleidung zu drucken, bei den markenverliebten Deutschen ist fraglich, wie das ankommt.

[siehe auch: highsnobiety] [Bildquelle: hypebeast]

The Week

Sonntag, 27. Juni 2010
etnies-Devine-Mid-x-Chocolate-Collaboration-

Der Devine Mid von Etnies und Chocolate

Die Woche des Go Skateboarding Days geht zu Ende und hatte einiges zu bieten:

Das Highlight im Laufstegbereich war für mich die Vorstellung der Miharayasuhiro Frühlingskollektion fürs nächste Jahr, ein bisschen anders und durchgedrehter als viele andere.

Billionaire Boys Club hat seine Kollektion für den Winter vorgestellt, zu sehen sind mal wieder typische Styles für Leute, die ein wenig mehr angeben wollen als andere.

Für Fans von Pixelgraphicshirts gibts jetzt auch ein passendes Bape Shirt in Form des US Anniversary Tees des Lifestyle-Labels.

A.P.C. und Carhartt planen eine Kooperation, gibt noch fast nichts zu sehen, was es natürlich umso spannender macht.

Einer der interessantesten Sneaker Releases diese Woche war für mich der Devine Mid von Chocolate und Etnies. Ein verrückt aussehender Sneaker mit knalligen aber klassischen Farben und einem eigenartigen Band an der Oberseite, einfach verrückt.

Ein bisschen vintage english Style gabs von Goodhood zu sehen, das Lookbook zum Sommer hat ein paar kleinere Highlights im Hemdensegment dabei.

Mit dem Downtown Throwaway Video gibts tatsächlich nochmal mehr Bilder zur Kollektion von HUF zu sehen, also anschauen.

Für den Puma Dallas gibts jetzt schon ein paar Previews, gibts aber auch wieder erst in ein paar Wochen zu kaufen.

[Bildquelle: sneakernews]

Adam Kimmel Sommer 2011 Paris

Samstag, 26. Juni 2010
adam-kimmel-ss2011-collection-presentation-paris-2

Mafia und Hip Hop funktioniert doch sehr gut.

Die Kollektion, die Adam Kimmel in Paris vorgestellt hat, hat natürlich nichts mit den aktuellen Trends zu tun, denn selbstbewusste Designer machen ihre eigenen neuen Trends. Mit einem Gangsterstyle- und Vintagethema hat Kimmel seine neuen Designs dann vorführen lassen und so ist halt auch das Thema der Kleidung festgelegt.

Hauptsächlich kann man sagen trifft hier ein wenig Hip Hop Style auf klassische Anzüge und einen Hauch von Mafia. Erstaunlicherweise funktioniert dieser Mix sehr gut, der insgesamt meistens aus einer lockereren Hose, Hemd und passendem Sacko besteht.

So zeigt Kimmel hier, dass Anzüge zwar klassisch schick machen aber keinesfalls auf ein Anwendungsgebiet begrenzt sind. Die Kombinationsvielfalt hier ist riesengroß und im Prinzip müssten sich mehr Leute trauen, auch mal Casual Stuff zu Anzügen zu kombinieren, so dass ein paar neue interessante Outfits entstehen. In Deutschland wird man für sowas leider immer schrägt angeschaut und gerade unter Jugendlichen, die nicht gerade die Ausbildung zum Bankkaufmann machen sind Anzüge eher nicht angesagt. Dabei sieht man hier, dass sich die Anzüge auch super mit Urban Styles kombinieren lassen. Hier kann man sich sicher die ein oder andere Idee für mehr Individualität holen.

[siehe auch: selectism]

[Bildquelle: highsnobiety]

aNYthing Herbst 2010

Freitag, 25. Juni 2010
1

Knitwear muss nicht immer nur Vintage sein.

Bisher hab ich ja relativ wenig zu den neuen Herbstkollektion gezeigt und das lag hauptsächlich daran, dass das meiste einfallslos und langweilig war oder einfach keinen gute Style hatte. Mir kommts beinahe vor, als würde es bei uns jetzt eine New Yorker Woche werden, denn heute gibts was von aNYthing zu sehen.

In der Herbstkollektion zeigt das Label ein paar coole Knitwearstücke. Es gibt im Moment definitiv viel zu wenig Knitwear in gutem Streetwear- oder Urbanweardesign, das ist schon fast eine Marktlücke, die aNYthing hier aber gut füllt. Besonders der Schwarze Knitpulli, mit dem schief geschnittenen Kragen sieht sehr interessant und jung aus.

Ansonsten ist die typische Kombination hier Hemd und drüber Cardigan in allen möglichen ausgewaschenen Farben. Find ich persönlich ja schrecklich dass die ganzen Labels immer denken im Herbst muss alles auf einmal weniger bunt sein, ist aber nur eine persönliche Meinung.

Ein paar Tees sind schließlich auch dabei, sehen aber eher nach Standard aus und kauft man wahrscheinlich nur wenn man tatsächlich ein komplettes Outfit des Labels haben will.

Die Stärke der Kollektion sind eindeutig die Knitwearoberteile, die hier mit einer tollen Leichtigkeit designed wurden und alle für sich was besonderes sind.

[siehe auch: slamxhype]

[Bildquelle: expresslayout]

Us Versus Them Sommer 2010

Donnerstag, 24. Juni 2010
4-950x633

Gesellschaftskritische und politische Shirts von Us Versus Them.

Us Versus Them, das steht nicht nur für tolle Shirts in modernem Streetdesign, sondern auch für politisch und gesellschaftlich motivierte Mode. Da gerade modebewusste Jugendliche heute entgegen der öffentlichen Meinung auch politisch interessiert sind passt das auch wie die Faust aufs Auge.

Die Shirts an sich sind vom Design eher Standard, aber halt auf einem Top Niveau. In der Kollektion sind ein paar Shirts einfach nur mit Schriftzügen und ein paar mit großen Grafikprints dabei.

Neben dem Labellogo mit den “Us Versus Them”-Schriftzug gibts dann halt auch noch einige coole Leitmotive. “Know Your Rights” ist eins davon und fordert zu mehr gesellschaftlichen Bewusstsein auf. Ein ähnliches Thema aber von einer anderen Seite spricht das Shirt mit der Aufschrift “If you stand up for others, you stand up for yourself” an, das schon ein wenig revolutionär klingt.

Ob man hinter diesen ernst gemeinten Aufschriften stehen kann muss man selbst entscheiden und ich denke viele sehen die Kritik die hier an der Gesellschaft geübt wird genauso wie das Label und werden sich auch hinter die Shirts stellen.

Das ist mal der Beweis, dass es auch ernste Mode gibt, die trotzdem toll und casual aussieht, Streetwear ist einfach so vielfältig, dass das alles geht.

[siehe auch: singlesecond]

[Bildquelle: usversusthem]

Vans Colored by Crayola

Mittwoch, 23. Juni 2010
vans-fall-2010-crayola-collection-06-570x319

Die Vans mit Wachsmaldeko sind endlich mal was kreatives vom alteingesessenen Skatelabel.

Vor mehr als eine Monat hatten wir ja schon erste Bilder von den Vans gesehen, die aus der Colored by Crayola Serie stammen und lustig angemalt aussehen, als hätte jemand mit Wachsmalkreide und ohne viel Geduld versucht seine Vans anzumalen. Nachdem damals die Bilder allerdings ein wenig dürftig waren, gibt es jetzt wesentlich bessere und der Release steht bald bevor.

Damals dachte ich ja eigentlich die karierten Vans aus der Kollektion wären schon die Spitze, aber die anderen Farben die diesmal zu sehen sind, scheinen auch echt gut gelungen zu sein.

Zu den Sk8 His passt der Look irgendwie nicht so ganz, weil der Schuh an sich schon relativ auffällig gestaltet ist und mit der krassen Farbe zusammen wirkt das Ganze irgendwie unausgereift.

Umso besser fallen dafür die Authentics aus, mit denen ich mich sonst eigentlich nie anfreunden konnte, die hier aber in so tollem Lila und Orange kommen, dass man sie einfach nur mögen kann.

Bei den Slipons schließlich machen die Karos das Rennen und mit dem Mut zu Rosa, Lila und Schwarz als Karos hat sich Vans weit aus dem Fenster gelehnt was die Akzeptanz bei ihren jungen Kunden angeht, aber sicher nicht zu weit, interessant und innovativ, diese Kollektion hats in sich.

[siehe auch: sneakerfreaker]

[Bildquelle: kicksonfire]

Volta Sommer 2011

Dienstag, 22. Juni 2010
VOLTA-Spring-Summer-2011-Footwear-Collection-024

Leinen und sehr schönes Leder, die Kollektion von Volta für 2011 lässt sich sehen.

Jetzt gehts schon wieder stark in Richtung nächstes Jahr mit den Previews der einzelnen Labels. Volta ist auch ganz früh dran und genehmigt jetzt schon einen Blick in seine Frühlings- und Sommerkollektion fürs nächste Jahr.

Zu sehen ist das Classic Modell von Volta in der Low- und Highvariante, das wir schon länger gewohnt sind. Neu sind die jetzt verbauten Materialien bei einigen Schuhen unter denen sich auch Rentierleder befindet.

Voltas Sneakers sahen im Prinzip immer schon ein wenig Vintage aus und auch für den nächsten Sommer verändert sich das nicht, die meisten Farbkombinationen sind schlicht in Braun- und Grüntönen gehalten.

Trotzdem gibts auch ein paar interessantere Modelle in der neuen Kollektion, besondern die Schuhe, bei denen Hacke und Spitze die gleiche Farbe haben und durch einen Streifen in der Mitte getrennt sind, wirken besser gelungen als die anderen und sehen auch wesentlich moderner aus, erinnern auch schon an ein paar Farbmodelle, die wir in letzter Zeit auch von Supra und Vans gesehen haben.

In näherer Zukunft soll auch noch ein komplett neues Modell rauskommen und wenn man sich Voltas sonstige Kreationen ansieht, dann fällt das bestimmt auch sehr interessant aus, wird hier also bestimmt auch einen eigenen Artikel bekommen.

[siehe auch: eukicks]

[Bildquelle: artschoolvets]

Tipp: Sollten Sie in nächster Zeit bei Zalando einkaufen, schauen Sie doch vorher bei Sparwelt.de vorbei, wo Sie einen Zalando Gutschein erhalten.

Only NY Summer 2010

Montag, 21. Juni 2010
only-ny-june2010-releases-1-600x399

Only NY wird immer cooler.

Heute gibts mal wieder einen kleinen Leckerbissen an T-Shirts zu sehen. Only NY hat sich ein paar neue Schreibweisen seines Logos ausgedacht und knallt uns diese natürlich sofort an den Kopf. Mit einer läsigen Mischung zwischen Cleptomanicx und Carhartt machen die Shirts auch ein echt gutes Bild.

Farblich ist das alles sehr einfach gehalten, eine knallige Hintegrundfarbe und die Schriftzüge in einer anderen, das wars, Understatement deluxe.

Dabei sind die Colorways auch durchaus im aktuellen Trend mit diesen ausgewaschenen 90er-Farben, die so ein wenig an alte Filme über Miami erinnern.

Neben dem Standardlogo von Only NY gibt es jetzt anscheinend noch eins, was ein wenig mehr vintage aussieht, erinnert irgendwie stark an den Logoschnickschnack den Carhartt in letzter Zeit abzieht.

Irgendwie ist auch auffällig, dass die Streetwearkollektionen in letzter Zeit wie hier wieder einen höheren Teil Achselhemden dabei haben. Während zwischenzeitlich eigentlich jede Form von Unterhemddesign geschmackstechnisch verboten war, kann man sich da jetzt anscheinend auch wieder annähern. Die Achselshirts haben im Sommer natürlich den ganz klaren Vorteil, dass sie wesentlich luftiger als T-Shirts sind und man trotzdem nicht Oberkörperfrei ist, was ja mancherorts einfach nicht passend ist.

Also auf auf, ein knalliges T-Shirt und ein paar Shorts und ab gehts aufs Fahrrad.

[siehe auch: boardsandstuff]

[Bildquelle: uristocrat]